Anna Blume Bootcharter

Bootsferien zwischen Berlin und Mecklenburg

Übersicht
Übersichtskarte
Revier (Norden)
Revier (Mitte)
Detailkarte
Obere Havel
Oranienburg
Ruppiner Gewässer
Finowkanal
Werbellinsee
Revier (Berlin)
Revier (Süden)
nördliches Brandenburg Die Seen, Flüsse und Kanäle im nördlichen Brandenburg sind weniger bekannt als die Mecklenburgische Seenplatte - aber nicht weniger schön. Wer will, findet hier noch manch einsames Plätzchen.

Nur einen halben Fahrtag von Berlin entfernt und doch eine ganz andere Welt: Die Ruppiner Gewässer. Kaum zu glauben, dass man eine solche unberührte Natur direkt vor den Toren Berlins findet! Am herrlichen Ruppiner See liegt Neuruppin - die Stadt Fontanes und Schinkels. Und auch das nahe Oranienburg ist einen Besuch wert.

Die Havel nördlich von Zehdenick wurde von der Zeitschrift BOOTE als der "vielleicht schönste Streckenabschnitt des 'Blauen Paradieses'" bezeichnet. Nahe Burgwall zweigt westlich der Kanal ab, der zum einsamen Wentowsee führt. Nach Osten geht es Richtung Templin. Weiter flussaufwärts folgt man der Havel durch die wilde Schorfheide bis Himmelpfort, wo die Lychener Gewässer abzweigen.

Wenn man bei Liebenwalde nicht nordwärts Richtung Oberhavel abbiegt, sondern der Havel-Oder-Wasserstraße noch ein Stück weit folgt, erreicht man nach wenigen Kilometern den historischen Finowkanal, die älteste künstliche Wasserstraße von Deutschland. Durch zwölf handbetätigte Schleusen führt der Kanal abwärts ins Oderbruch. Der Rückweg durch das Schiffshebewerk Niederfinow ist ein besonderes Erlebnis. Wenn die Zeit reicht: Ein Abstecher zum tiefen und kristallklaren Werbellinsee lohnt sich immer.
Anna Blume Bootcharter | Bootsverleih und Yachtcharter | Brandenburg, Berlin und Mecklenburg